Wiesenblumen Natur Fotografie Naturfotografie

Naturfotografie Fotos Natur Wiesenblumen wildwachsende Blumen und Pflanzen

Gelbflechte Xanthoria parietina

leave a comment »


Gelbflechte Xanthoria parietina

Gelbflechte Xanthoria parietina

Bei meinem heutigen (22. Februar 2010) Streifzug entlang des Sulzbaches in Dudweiler ist mir nahe dem Dudoplatz dieses Gebilde begegnet, das unschwer als Flechte zu erkennen ist. Sehr wahrscheinlich handelt es sich um die Gelbflechte Xanthoria parietina, die bei Wikipedia.de als Gewöhnliche Gelbflechte, im Großen Kosmos Pflanzenführer von Heiko Bellmann (2007, S. 177) als Wand-Gelbflechte und im Kosmos-Naturführer Tiere und Pflanzen von Wilfried Stichmann (2009, Seite 868/4) als Gelbe Baumflechte bezeichnet wird.

Flechten sind eine ausgesprochen merkwürdige Lebensform, die der Wissenschaft lange Zeit Rätsel aufgab. Es handelt sich hier um eine symbiotische Verbindung von Pilzen und Algen, die im Zusammenspiel weder Pilzen noch Algen ähnelt. Der Pilzanteil ist sehr viel größer als der Algenanteil, aber Flechtenpilze (meistens Schlauchpilze) kommen in der Natur für sich alleine kaum vor, während die Algen (meistens Grünalgen, in seltenen Fällen auch Blaualgen) auch eigenständig leben können. In der Regel profitieren beide Partner von der Verbindung: die Algen sind zur Photosynthese fähig und stellen alle Stoffe her, die die selbst und der Pilz benötigen, der Pilz bietet der Alge insbesondere durch Schutz gegen Trockenheit und eröffnet ihr damit Lebensräume, die sie sonst nicht besiedeln könnte.

Die Gelbflechte Xanthoria parietina ist recht häufig anzutreffen auf Baumrinde, Kalksteinen und alten Dachziegeln und gedeiht besonders in Umgebungen, in denen phosphathaltiger Staub hingelangt, zum Beispiel in der Nähe von Bauernhöfen. Sie wurde früher zum Färben verwendet und sie galt auch als Heilmittel, etwa gegen Wechselfieber.

Wilfried Stichmann unterscheidet zwischen Krustenflechten, deren sogenanntes Lager fest mit dem Untergrund verbunden ist, Blattflechten, die sich leichter von ihrer Unterlage ablösen lassen, und Strauchflechten, die meistens aufrecht wachsen und in ihrer Wuchsform an Sträucher erinnern. Die Gelbflechte Xanthoria parietina gehört zu den Blattflechten.

***

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: